44th year - The first Taekwondo-Magazine in the World!

44. Jahrgang - Das erste Taekwondomagazin der Welt!

Neuwahlen in der DTU

Am 3. Oktober finden in der Deutschen Taekwondo Union (DTU) Neuwahlen des Präsidiums sowie des Rechtsausschuss und der Kassenprüfer statt. Bis zum 28. August konnte die Kandidatur für die Ämter erklärt werden. Nach den vorliegenden Informationen ist der für die Geschichte der DTU außergewöhnliche Fall eingetreten, dass es für alle Präsidiumsämter mindestens zwei Bewerber gibt.  Wer also einen echten Neuanfang im Verband wünscht – jetzt ist die Gelegenheit dazu!

Es stellen sich zur Wahl:

Wie der amtierende Präsident Stefan Klawiter bereits am 21. Juli mitteilte, wird er mit seinen Vizepräsidenten – Musa Cicek (Leistungssport Zweikampf), Randolf Baldauf (Breitensport) und Gerd Kohlhofer (Wirtschaft und Finanzen) – erneut kandidieren. Lediglich für den ausscheidenden Manuel Kolb soll Rainer Tobias als Vizepräsident Technik nachrücken.

Gleichzeitig steht eine neue Führungsmannschaft bereit:

Präsident: Hamid Rahimi
Hamid ist eine feste Größe im deutschen Taekwondo. Bereits Anfang der 90er trat er sein erstes Amt an, als Kampfrichterreferent in Hamburg. Als Kampfrichter und als Entwickler des Turnierverwaltungsprogramms Delta Pool hat er sich schon früh gute Kontakte im In- und Ausland aufgebaut. Seit 2014 ist er Präsident der Taekwondo Union Hamburg.

Vizepräsident Zweikampf: Jannis Dakos
Jannis kennt den Taekwondo- Zweikampf von der Pike auf: Als Wettkämpfer ebenso wie als erfolgreicher Vereins- und Landestrainer. Seit diesem Jahr bringt der studierte Sportwissenschaftler seine Kompetenz als Vizepräsident in die Taekwondo Union Nordrhein-Westfalen ein.

Vizepräsident Technik: Dr. Nuri Shirali
Nuri ist seit vielen Jahren als International Referee Poomsae bei Welt- und Europameisterschaften aktiv. Er hat hervorragende Beziehungen zu World Taekwondo sowie World Taekwondo Europe. Seit 2019 engagiert er sich außerdem als Präsident der Hessischen Taekwondo Union

Vizepräsident Breitensport: Günter Ixmann
Günter ist ein Mann der ersten Stunde im Berlin-Brandenburgischen Taekwondo: Zusammen mit einer Gruppe Gleichgesinnter hob er den Taekwondo Verband Berlin-Brandenburg seinerzeit aus der Taufe und kümmert sich heute als Präsident um seine Geschicke. Er ist auch als Kampfrichter und Prüfungsreferent aktiv.

Vizepräsident Wirtschaft und Finanzen: Antonio Barbarino
Als Präsident gelang es Antonio den noch jungen Verband Taekwondo Union Nordrhein-Westfalen innerhalb kurzer Zeit zu beachtlichen sportlichen Erfolgen zu führen. Der Attendorner ist international bestens vernetzt und als General Treasurer von World Taekwondo Europe ein ausgewiesener Finanzexperte.