43rd year - The first Taekwondo-Magazine in the World!

43. Jahrgang - Das erste Taekwondomagazin der Welt!

Rio 2016: Poollisten und Zeitplan

Auf ein Spannungsmoment müssen Taekwondo-Fans bei diesen Olympischen Spielen verzichten: Auf die Auslosung und anschließende Veröffentlichung der Poollisten.

Denn erstmals werden die Poollisten bei diesen Olympischen Spielen vollständig durch Setzen ermittelt: Alle 16 Sportler je Olympischer Gewichtsklasse werden anhand ihres Olympischen Rankings durchnummeriert und so gesetzt, dass in der ersten Runde jeweils eine hohe auf eine niedrige Nummer trifft: Sportler 1 trifft auf Sportler 16, Sportler 2 auf Sportler 15 usw. (Faustregel: Es muss beim Addieren immer 17 herauskommen, also 1 + 16, 2 + 15 usw.). Der Vorteil liegt auf der Hand: Favoriten können nicht mehr gleich zu Beginn des Turniers auf einander treffen und sich gegenseitig aus dem Rennen werfen.

Für einen einfachen Überblick haben wir die Sportler bereits in die Musterpoolliste der WTF eingefügt:

Poolliste_Damen_bis_49

Poolliste_Damen_bis_57

Poolliste_Damen_bis_67

Poolliste_Damen_über_67

Poolliste_Herren_bis_58

Poolliste_Herren_bis_68

Poolliste_Herren_bis_80

Poolliste_Herren_über_80

Nicht nach dem WTF Olympic Ranking gesetzt wurden die Sportler aus Gastgeberland Brasilien, das in vier Gewichtsklassen Startplätze für sich beanspruchen konnte. Diese Sportler erhalten jeweils die Setz-Nummer 4, sofern sich nicht aus eigener Kraft eine höhere Rankingposition einnehmen (was aber nicht der Fall ist).

In den vier Gewichtsklassen, in denen keine Basilianer starten, wurden Wildcards vergeben. Die Wahl der Tripartite Commission fiel auf: David Boui (Zentralafrikanische Republik, Herren -68 kg), Miguel Adrian Ferrera Rodriguez (Honduas, Herren -80 kg), Anyia Louissant (Haiti, Damen -67 kg) und Nisha Rawal (Nepal, Damen + 67 kg). Da diese Sportlerinnen und Sportler allesamt über Rankingpositionen verfügen, wurden sie gesetzt.

Das Olympische Regelwerk sieht eine Auslosung lediglich im Falle von Sportlern ohne Ranking vor. Erstaunlicherweise habe es drei Sportler, die im WTF Ranking bislang nicht in Erscheinung getreten sind, durch den knallharten Qualifikationsprozess bis nach Rio geschafft. Allerdings je nur eine(r) pro Gewichtsklasse, so dass ein Auslosen entfiel, die Sportler wurden mit Nummer 16 gesetzt.

Die WTF-Olympic-Rankingpunkte finden Sie in der vollständige Starterliste der WTF:

128 Qualifizierte Sportler für Rio.

Für Fans außerdem interessant – wann genau finden welche Wettkämpfe statt?

Es werden jeweils zwei Gewichtsklassen täglich ausgetragen:

  1. August: Damen -49 kg / Herren -58 kg
  2. August: Damen -57 kg / Herren -68 kg
  3. August: Damen -67 kg / Herren -80 kg
  4. August: Damen +67 kg / Herren +80 kg

Wettkampfbeginn ist jeweils Ortszeit 9 Uhr – also 14 Uhr in Deutschland. Es geht los mit dem ersten Achtelfinale der Damen, dann folgt alle 15 Minuten ein Achtelfinale, Damen und Herren jeweils im Wechsel.

Das würde bedeuten (Angabe ohne jede Gewähr…) dass Levent Tuncat, der das 7. Achtelfinale bei den Herren -58 kg bestreitet am 17. August um 17:15 Uhr (deutscher Zeit) seinen ersten Kampf hat.

Rabia Gülec startet am 19. August um 14:30 Uhr, ihr Bruder Tahir Gülec ebenfalls am 19. August um 17:15 Uhr (deutscher Zeit).

Die ARD überträgt die Finales sowie die Kämpfe um Platz drei vom 17. und 19. August jeweils zwischen 2 Uhr und 4:45 Uhr (am Folgetag) im Livestream.

Den vollständigen schematischen Zeitplan finden Sie unter: www.rio2016.com/en/taekwondo

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen