44th year - The first Taekwondo-Magazine in the World!

44. Jahrgang - Das erste Taekwondomagazin der Welt!

European Taekwondo Union News

Kazan heißt die ETU Europameisterschaft Taekwondo 2018 willkommen

zu_etu
Maarten via Wikimedia Commons

Man sollte annehmen, dass die russische Stadt, die sich „Russlands Sport-Hauptstadt“ nennt Moskau, St. Petersburg oder sogar die frühere Ausrichterstadt der Olympischen Winterspiele Sotchi sei. Überraschenderweise ist es keine von diesen. Stattdessen ist es Kazan, die achtgrößte Stadt Russlands, Hauptstadt der Republik Tatarstan, die Ambitionen hat ein globales Zentrum der weltweiten Sport-Events zu werden.

Die traditionelle muslimische Stadt hat in der letzten Zeit eine ganze Reihe von Mega-Sport-Veranstaltungen beherbergt, unter anderem Meisterschaften im Fechten, Judo, Wassersport und sie wird eine Gastgeberin des FIFA World Cup 2018 sein. Mehrere Hallen mit Olympia-Standard wurden bereits erbaut, und machen die Stadt Kazan zur idealen Sportbotschafter-Stadt Europas.

ETU Europameisterschaft Taekwondo in Kazan

In diesem Reigen der wichtigsten Sport-Events durfte auch Taekwondo nicht fehlen. Nach dem Erfolg der ETU Europameisterschaft Taekwondo 2016 in Montreux, werden die nächsten Europameisterschaften 2018 in Kazan stattfinden, das damit zeigt, dass es eine Stadt ist, die sich darauf konzentriert, Sportgeschichte zu schreiben. Die Europameisterschaft bleibt ein attraktives TV-Produkt, dank der Eurovision (EBU) Live-Ausstrahlung. Deshalb zeigte die Russische Taekwondo Union sofort Interesse daran, das Event in Kazan auszurichten.

„Es ist eine große Freude die 23. Europameisterschaft Taekwondo in Kazan/Russland zu veranstalten“, sagte ETU-Präsident Sakis Pragalos und fügte an: „Es gibt Gemeinsamkeiten zwischen der Europäischen und der Russischen Taekwondo Union. Aus diesem Grund sind wir glücklich, dass Russland Gastgeber dieses wichtigen ETU-Events ist. Jedes Jahr stellt sich Russland als Ausrichter für eine der größten ETU-Meisterschaften zur Verfügung und weitet so seine Erfahrung in der optimalen Organisation solcher Events aus. So setzt auch die Europäische Taekwondo Union die Weiterentwicklung und Verbesserung fort.“ Er fügte an, dass die ETU anstrebt, alle Turniere wettbewerbsfähig zu halten im Hinblick auf Organisation und Zugänglichkeit für das Taekwondo-Publikum.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen