43rd year - The first Taekwondo-Magazine in the World!

43. Jahrgang - Das erste Taekwondomagazin der Welt!

Tokio 2020: So funktioniert die Qualifikation

Ganze 128 Startplätze für Taekwondo-Sportler gibt es bei den Olympischen Spielen. Dementsprechend kompliziert – und knallhart – ist das Qualifikationssystem. Wir erklären die wichtigsten Punkte – damit Sie als Taekwondosportler im Gespräch mit Sportfans Rede und Antwort stehen können!

Vom 25. bis 28. Juli 2020 finden die Taekwondo-Wettbewerbe bei den Olympischen Spielen in Tokio statt. Wie schon 2016 in Rio treten 128 Taekwondo-Sportler an: Je 64 Damen und Herren in je vier olympischen Gewichtsklassen an – also ganze 16 Sportler pro Gewichtsklasse. Die Qualifikationskriterien sind bei dieser kleinen Zahl von Startern knallhart. Tatsächlich hat der Qualifikationsprozess für Tokio unmittelbar nach den Spielen in Rio begonnen und die weltweite Taekwondo-Elite sammelt seither Punkte auf den im Wochenrhythmus stattfindenden G1 und G2 Turnieren, sowie auf Kontinentalmeisterschaften und bei der WM. Dazu kommen die Einladungsturniere von World Taekwondo, Grand Prix und Grand Slam. Der Qualifikationsmodus für Tokio entspricht weitgehend dem für Rio. Neu berücksichtigt ist allerdings der Grand Slam, der erst in diesem Olympischen Zyklus eingeführt wurde.

So werden die Quotenplätze vergeben:

Maximale Teilnehmerzahl für ein Nationales Olympisches Komitee (NOK)

Ein NOK kann maximal vier Damen und vier Herren über das WT Olympic Ranking und die WT Grand Slam Champions Series qualifizieren, wobei pro Gewichtsklasse nur maximal 1 Sportler teilnehmen kann.

Ein NOK kann außerdem maximal zwei Herren und zwei Damen in verschiedenen Gewichtsklassen zum kontinentale Qualifikationsturnier entsenden – allerdings nur, wenn diese Zahl nicht bereits über das WT Olympic Ranking und die WT Grand Slam Champions Series erreicht wurde.

WT Olympic Ranking (40 Sportler)

Die Top 5 Sportler im Olympischen Ranking sichern je einen Quotenplatz für ihr NOK.
Stichtag: 9. Dezember 2019 – unmittelbar nach dem Grand Prix Finale 2019

In das Olympische Ranking fließen ein: Die Olympischen Spiele 2016 mit dem Multiplikanden 20. Das heißt der Erstplatzierte erhält Standardgemäß 10 Punkte mal 20 – macht 200 Punkte für das Olympic Ranking. Bei den nächstfolgenden Sportlern werden jeweils Prozente abgezogen.

Es fließen des Weiteren ins Ranking ein die Weltmeisterschaften der Senioren 2017 und 2019 mit dem Multiplikanden 12, die Grand Prix Finales (8), die Grad Prix Serienturniere, kontinentalen Meisterschaften und kontinentalen 4-jährigen Multi-Games (4), die Universiade, CISM World Games und G2-Turniere (2) sowie die Offenen G1 Turniere und die Militärweltmeisterschaften (1)

Wer es ganz genau wissen möchte: Das Ranking-System im Detail findet sich hier: http://www.worldtaekwondo.org/wp-content/uploads/2019/01/WT-Ranking-Bylaw-November-21-2018-Fujairah-UAE1.pdf

WT Grand Slam Champions Series (8 Sportler)

Der Top 1 Sportler der WT Grand Slam Champions Series sichert einen Quotenplatz für sein NOK.
Stichtag: 31. Januar 2020 – nach der WT Grand Slam Champions Serie 2020

Kontinentale Qualifikationsturniere: 72 Sportler (36 Damen / 36 Herren)

Nationen, die weniger als zwei Damen oder zwei Herren über das WT Olympic Ranking oder die WT Grand Slam Champions Series qualifiziert haben, können Athleten zu den Kontinentalen Qualifikationsturnieren entsenden. Das europäische Qualifikationsturnier findet am 24. und 25. April 2020 im italienischen Mailand statt.

Es qualifizieren sich bei den Turnieren in Afrika, Asien, Europa und Pan-Amerika jeweils die ersten beiden Sportler pro Gewichtsklasse, in Ozeanien jeweils der erste Sportler pro Gewichtsklasse.

Quotenplätze für die Gastgebernation

Das japanische NOK nimmt als Gastgeber ebenfalls am oben beschriebenen Qualifikationssystem durch das WT Olympic Ranking und die WT Grand Slam Champions Series teil. Wenn Japan hier weniger als vier Quotenplätze erringt, erhält es automatisch die fehlenden Quotenplätze zugesprochen – je zwei für Damen und Herren. Wenn Japan also beispielsweise einen Sportler über das Rankingsystem qualifiziert, erhält es drei weitere Quotenplätze. Die Gewichtsklassen kann Japan frei wählen, allerdings kann nicht mehr als ein Sportler pro Gewichtsklasse teilnehmen.

Wenn Japan bereits Quotenplätze über das Ranking oder den Grand Slam erhält, gehen seine ungenutzten Quotenplätze als Gastland zu den Wildcards über – es können dann also mehr Wildcards vergeben werden.

Wildcards

Es werden vier Wildcards vergeben, in den Gewichtsklassen, die nicht von der Gastgebernation ausgewählt wurden.

Info:

Das aktuelle Olympische Ranking finden Sie jederzeit unter
http://www.worldtaekwondo.org/ranking/

Einen umfassenden Überblick über das Qualifikationsprozedere finden Sie hier:
http://www.worldtaekwondo.org/wp-content/uploads/2017/09/FINAL-2019-07-09-Tokyo-2020-Qualification-System-Taekwondo-eng.pdf