Aktuelle Ausgabe:
Taekwondo Aktuell im September

Liebe Leserinnen und Leser,

wenn Sie unsere September-Ausgabe erhalten, liegen die Taekwondo-Wettbewerbe bei den Olympischen Spielen von Tokio bereits mehr als vier Wochen zurück. Genau die richtige Zeit also, um Bilanz zu ziehen. Im Interview auf Seite 6 fragen wir European Taekwondo Union President Athansios Pragalos unter anderem, woran es liegt, dass europäische Sportler in Japan fünf Goldmedaillen und 18 Medaillen – mehr als alle anderen Kontinente zusammen – gewinnen konnten. Im Interview auf Seite 14 sprechen wir mit Dragan Jovic, der mit seinem Verein Galeb bei drei Olympischen Spielen vier Medaillen gewinnen konnte, darunter Gold und Bronze in Tokio – ein Phänomen, das die Taekwondowelt begeistert und viel Stoff zum Nachdenken liefert darüber, was Sportler und Trainer erfolgreich macht. Auf Seite 17 unterhalten wir uns mit Markus Kohlöffel, einem der wenigen Taekwondo-Trainer, die seit 2000 bei allen Olympischen Spielen dabei waren, über seine Beobachtungen von Tokio und wie es am Standort Friedrichshafen weitergeht in Richtung Paris. Natürlich darf auch ein Bericht über den einzigen deutschen Olympiateilnehmer Alexander Bachmann und seinen Trainer Vanja Babic nicht fehlen – Sie finden diesen auf den TUBW-Seiten (Seite 32). Schließlich wirft auch unser Kolumnist Michael McKenzie auf Seite 56 einen Blick auf Tokio. Es wäre schön, wenn wir es ihm in einigen Jahren nachtun könnten und feststellen: „Taekwondo ist jetzt in den meisten Haushalten bekannt.“

Viel Spaß bei der Lektüre wünscht Ihnen

Sibylle Maier

Inhalt unserer September-Ausgabe

ETU-Präsident Athanasios Pragalos (rechts) mit WT-Präsident Chungwon Choue
Erfolgstrainer Dragan Jovic mit der zweifachen Olympiasiegerin Milica Mandic
Markus Kohlöffel coacht Tekath Ben Yessouf
Reinhard Langer (rechts) war als Kommentator für Eurosport aktiv.
Das Sommercamp des Taekwondo-Club Jastreb ist das größte Sportprojekt für Asylsuchende in Kroatien.
Michael Günther hat es bewiesen: Wo ein Wille ist, ist auch Weg zum nächsten Dangrad.
Kukkwiwon Dispatch-Master Jun-Seok Park trainiert auch Einheitn der bolivianischen Armee.
Drei Millionen Briten schauten sich das Finale Bradly Sinden – Ulugbek Rashitov an.
Gold verpasst – oder Silber gewonnen? Wer Ressourcentraining betreibt, besinnt sich auf seine Stärken und kann daraus Kraft schöpfen.

Fünf Jahre Vorbereitung, viele Verletzungen und Rückschläge überwunden, in Tokio früh ausgeschieden. Auf den TUBW-Seiten sprechen wir mit Bundestrainer Vanja Babic über Tokio und die Zeit danach.

Taekwondo der Sport

Der Vater des Erfolgs
Athanasios Pragalos (Seite 6)     
Europäische Sportler gewannen bei den Olympischen Spielen 18 Medaillen – mehr als alle anderen Kontinenten zusammen. Zwei Europäerinnen und drei Europäer krönten sich in Tokio zu Olympiasiegern. Erstmals gelang es einer europäischen Nation – Russland – zwei Goldmedaillen zu gewinnen. Das alles spricht dafür, dass Taekwondo in Europa besonders gute Voraussetzungen für den Erfolg hat. Einen großen Beitrag dazu leistete die European Taekwondo Union (ETU). Wir sprachen mit Athanasios Pragalos, der seit 1999 Präsident der ETU ist und damit die gesamte olympische Geschichte des Taekwondo in Europa maßgeblich geprägt hat.

World Children Taekwondo Union
Masken für das Kukkiwon (Seite 10)

Tokio 2020/21
Was bleibt? (Seite 12)
Lange musste die Sportwelt bangen, ob die Olympischen Spiele von Tokio überhaupt stattfinden können – nun sind Sie schon wieder Geschichte. An was werden wir uns in ein paar Jahren erinnern?

Das Dream-Team
Dragan Jovic (Seite 14)
Ein Verein – zwei Medaillen in Tokio, eine in Rio, eine in London: Dragan Jovic und sein Taekwondo Club Galeb sind ein Phänomen, das die Taekwondo-Welt in Atem hält. Dabei konnten die Belgrader schon mehrfach Geschichte schreiben: Milica Mandic gewann 2012 die erste Goldmedaille überhaupt für Serbien, seit Tokio ist sie die erste serbische Sportlerin, die zwei Goldmedaillen gewinnen konnte. Wir sprachen mit dem Erfolgstrainer.

Nächstes Ziel Paris                                   
Markus Kohlöffel (Seite 17)
Drei Sportler machten sich vom TCC Friedrichshafen – der Partnertrainingsstätte von Olympic Solidarity des IOC – auf in Richtung Tokio. Auch wenn dem Team bei diesen Spielen eine Medaille verwehrt blieb, zieht Cheftrainer Markus Kohlöffel eine positive Bilanz – und blickt bereits voraus nach Paris.

Experte für Eurosport
Reinhard Langer (Seite 19)

Mitmachaktion
Kicks des Monats (Seite 20)

Sommercamp des Taekwondo Club Jastreb
Sport und Bildung an der Adria (Seite 40)

Eine besondere Danprüfung:
Online und draußen (Seite 41)

Kraft- und Konditionstraining im Taekwondo kurz erklärt
Heute: Liegestütze (Seite 42)

Tipps für Vereine und Sportschulen
Corona-Regeln für besten Service nutzen (Seite 49)

Im Auftrag des Kukkiwon IV
Jun-Seok Park (Seite 52)
Kukkiwon Dispatch Master Jun-Seok Park kennt sich aus mit dem Höhentraining: Er lebt im bolivianischen Cochabamba auf 2.600 Metern Höhe.

Michael McKenzies Kolumne
Meine olympischen Reflexionen (Seite 56)
„Taekwondo ist jetzt in den meisten Haushalten in Großbritannien bekannt“ meint Michael McKenzie – eine Aussage, die uns vor Neid erblassen lässt.  Wie es dazu kam, erfahren Sie in seiner Kolumne.

Mentales und Do

Achtsamkeits- und ressourcenorientiertes Psycho-Training
Ressourcen-Training Teil 1 (Seite 44)
Mit dem Ressourcentraining wird eine kompetenzorientierte Perspektive oder auch Stärkenperspektive eingenommen. Diese steht im Gegensatz zu der Problem- oder Defizitorientierung, die vielleicht aus dem (Sport-)Alltag bekannt sein mag: Nämlich die Konzentration auf al das, was es zu kritisieren gibt, weil es noch nicht gut genug gekonnt ist oder immer noch nicht umgesetzt ist und so weiter – ein Verhalten, das immer wieder den Fokus auf Fehler und Defizite richtet.

Rund um den Sport

Kids‘ TA
Neue Heimat für ostasiatische Tiere (Seite 38)

Medienmarkt
Empfehlungen von Mark Sigle (Seite 58)

Rubriken

World Taekwondo News 22
European Taekwondo Union News 28
Schweizer Seiten 30
TUBW-Seiten 32
ETU- und WT-News auf Deutsch 34
Abo-Seite 37
Übersicht Taekwondo Aktuell Seminare 50
Impressum 51

 

Vorschau auf unsere Oktober-Ausgabe

Premiere in Tokio
Taekwondo bei den Paralympischen Spielen

Haben wir Euer Interesse geweckt?

Hier geht es zum Abo !
Gerne senden wir Euch auch ein Probeheft zu – schickt uns zur Bestellung eine E-Mail mit dem Betreff „Probeheft“ an info@taekwondo-aktuell.de!