Aktuelle Ausgabe:
Taekwondo Aktuell im Januar

Liebe Leserinnen und Leser,

zunächst das Wichtigste: Ich wünsche Ihnen eine glückliches, erfolgreiches und vor allem gesundes neues Jahr. Bereits zum zweiten Mal blicken wir einer unsicheren Zukunft entgegen. Waren wir beim letzten Jahreswechsel noch zuversichtlich, die Pandemie in den kommenden zwölf Monaten zu überwinden, so wissen wir jetzt, dass dieses Ziel schwieriger zu erreichen ist, als gedacht. Auch nach 22 Monaten funktioniert vieles nur nach dem Trial and Error Prinzip – und das in unserer hochentwickelten und fortschrittlichen Gesellschaft. Da bleibt uns nur, den Mut nicht sinken zu lassen und auf die positiven Dinge zu blicken. Trotz der zweitweise massiven Einschränkungen im Sportbereich national wie international verging im letzten Jahr kein Monat ohne Neuigkeiten aus dem Taekwondo. Darunter waren viele Highlights wie die Europameisterschaft Poomsae, zu der wir in dieser Ausgabe einige Protagonisten interviewen. Lesen Sie mehr ab Seite 6. Wir freuen uns sehr, Sie auch durch das kommende Taekwondo-Jahr zu begleiten. Neben der monatlichen Ausgabe der Taekwondo Aktuell sind wir zuversichtlich, dass wir – wie schon in 2021 – auch mehrere Seminare veranstalten können und würden uns freuen, Sie dort persönlich zu treffen. Schon im Januar geht es los mit dem Lehrgang Taekwondo Defense – einer neuen Richtung des Taekwondo, die wir weiter verfolgen werden. „Der Geist der Kampfkunst ist die Kraft, Widrigkeiten zu überwinden“, schreibt unser Kolumnist Mike McKenzie in seinem lesenswerten Beitrag auf Seite 56. Diese Kraft haben wir alle bereits reichlich unter Beweis gestellt – und sie wird uns auch durch das neue Jahr tragen. Bleiben Sie gesund und dem Taekwondo treu.

Viel Spaß bei der Lektüre unserer Januar-Ausgabe wünscht Ihnen
Sibylle Maier

Inhalt unserer Januar-Ausgabe

Als Aktive war Imke Turner die erfolgreichste deutsche Taekwondo-Sportlerin überhaupt. Nun wechselte sie ins Bundestrainerteam für den Formenlauf.
Gleich seinen ersten EInsatz bei einer Euro konnte Manfred Stadtmüller vergolden. Dabei sieht der 62-jährige vom TSV Schongau noch mehr Potenzial, das er in Zukunft einlösen möchte.
Matteo-Won (12) war der jüngste Starter im deutschen Team – und einer der jüngsten überhaupt bei der Euro.
Viele bekannte Gesichter gaben sich beim 50-jährigen Jubiläum der legendären Tangun-Sportschule in Hamburg ein Stelldichein.

Niederlagen und Misserfolge können als emotional belastende Erinnerungsbilder zu Leistungsblockaden führen. Unser Autor Herbert Schmitz erklärt, wie solche Problemmuster bewältigt werden können.

Taekwondo der Sport

Richtige Entscheidung
Bundestrainerin Imke Turner (Seite 6)

Teamgefühl wichtiger als Medaille
Europameister Manfred Stadtmüller (S. 8)

Gänsehaut bei der Nationalhymne
Europameister Matteo-Won Campana (Seite 12)

20 Jahre Taekwondo Aktuell Seminar Hapkido
Intensiver Lehrgang im kleinen Kreis (S. 16)

Mitmachaktion
Kicks des Monats (Seite 18)

Stronger together:
Kukkiwon Dispatch Masters met for 2021 Refresher Course (Seite 20)

Tipps für Vereine und Sportschulen
Können wir von Handy-Anbietern lernen? (Seite 36)

Was tun bei Lockdown?
Sicherheit geben und Mitglieder halten (Seite 38)

Corona und kein Ende
„Dont Cancel My Sport“ geht in die Verlängerung (Seite 40)

Keimzelle des Taekwondo im Norden
50 Jahre Tangun-Sportschule (Seite 42)

Präventionsprogramm für Taekwondo
Praktische Übungen Teil 3 (Seite 49)

Mentales und Do

Kritische Leistungssituationen:
Bewältigung und Veränderung (Seite 52)

Mike McKenzies Kolumne
Mit anderen Augen (Seite 56)

Rund um den Sport

Kids’ TA
Yut Nori (Seite 34)

Training an und mit Geräten
Heute kurz erklärt: Klimmzüge (Seite 48)

Medienmarkt
Empfehlungen von Marc Sigle (Seite 58)

Rubriken

Namen und Nachrichten (Seite 14)
World Taekwondo News (Seite 24)
European Taekwondo Union News (Seite 28)
Schweizer Seiten (Seite 30)
TUBW-Seiten (Seite 32)
Abo-Seite (Seite 35)
Übersicht Taekwondo Aktuell Seminare (S. 40)
Impressum (Seite 41)

Vorschau auf unsere Februar-Ausgabe

Freestyle Poomsae
Was die jüngste Wettkampfdisziplin so anspruchsvoll macht

Haben wir Euer Interesse geweckt?

Hier geht es zum Abo !
Gerne senden wir Euch auch ein Probeheft zu – schickt uns zur Bestellung eine E-Mail mit dem Betreff „Probeheft“ an info@taekwondo-aktuell.de!